ALLE AUSGABEN DES "EISENBLATTES"


Eisenblatt Nr.16

EISENBLATT #16 (in Vorbereitung, vorraussichtlich im Frühjahr 2018)

In der 16. Ausgabe unseres kleinen Fanzines erwarten Euch wieder viele Interviews, in denen Ostmetal-Musiker von damals und heute aus dem Nähkästchen plaudern. Dazu werden wir einige der etablierten Rubriken weiterführen und Euch sicher auch noch die eine oder andere Überraschung präsentieren können.
 
Eisenblatt Nr.15

EISENBLATT #15 vom November 2017

Das EISENBLATT geht nun endlich in die fünfzehnte Runde und ehrt mit dem Titelbild den ostdeutschen Untergrund, den wir in unserer Titel-Story im mittlerweile dritten Teil beleuchten und dabei wieder elf interessante Bands vorstellen, die ein größeres Publikum verdienen. Dazu gibt es Interviews mit ALPHA TIGER, ARTLESS, BLINDGÄNGER, DEATHRITE, DISILLUSION, GATEWAY TO SELFDESTRUCTION, ROCHUS, TORMENTOR und XICUTION. Dazu kommen noch jede Menge Rezensionen, allerdings gibt es im neuen Heft einige Neuerungen (zum Beispiel eine bessere Druck-Qualität) und leider auch die erste Preissteigerung seit Ausgabe #06 im Sommer 2010.
 
Eisenblatt Nr.14

EISENBLATT #14 vom September 2016

"Viel Leben in der Ostmetal-Szene" bescheinigte uns Leo vom befreundeten "Fatal Underground"-Fanzine in seiner Rezension des letzten Heftes, so daß wir nicht nachgelassen haben und diesbezüglich mit dem zweiten Teil der Rubrik "Frisches Blut aus dem Untergrund" auch in der vierzehnten Ausgabe punkten können. Dazu gibt es noch Interviews mit ABROGATION, FIRST AID, GLADIATORS, LARRIKINS, TEQUILA und SPACE CHASER, denen Micha in ihrem Proberaum auf den Zahn gefühlt hat. Das Titelbild stellen diesmal MCB - passend zum Interview mit Mike Demnitz zur Bandgeschichte. Dazu kommen noch jede Menge Rezensionen auf den "Rumpelkammer"-Seiten.
 
Eisenblatt Nr.13

EISENBLATT #13 vom Dezember 2015

Für Ausgabe #13 haben wir lange auf ein paar Interviews gewartet und uns dann entschlossen, als Ersatz eine neue Rubrik namens "Frisches Blut aus dem Untergrund" einzuführen, in der wir junge Bands aus Ostdeutschland vorstellen. Dazu kommen noch Interviews mit DEFLORATION (alles über die Gechichte der Thüringer Death Metal-Band), ENTRAILS MASSACRE (großes Interview zum 25jährigen Jubiläum der Rostocker Grindcore-Kapelle), MACBETH (alles über das neue Album "Imperium"), NOBODY (Einblick in alte und neue Zeiten) und PENT (die Geschichte der Band plus Infos über PENTAN) sowie 40 Rezensionen auf den "Rumpelkammer"-Seiten.
 
Eisenblatt Nr.12

EISENBLATT #12 vom Januar 2015

Im zwölften "Eisenblatt" findet Ihr Interviews mit ASGAIA (gewähren uns Einblick in die Schwierigkeiten kleiner Bands), COR (überlang, aber lesenswert!), HARDHOLZ (sind zurück und gewähren Einblick in die Band-Geschichte), MANOS (haben ebenfalls ihre Pause beendet), RETARDED NOISE SQUAD (feierten ihr zehnjähriges Jübiläum), SAXORIOR (zum zwanzigjährigen Jubiläum der Pirnaer) und THUNDER AND LIGHTNING (rekapitulieren für uns ihre zehnjährige Band-Geschichte). Dazu gibt es noch die obligatorischen Rubriken "IM Ostmetal informiert" und "Relikte aus der Rumpelkammer".
 
Eisenblatt Nr.11

EISENBLATT #11 vom Januar 2014

Im elften "Eisenblattes" findet Ihr Interviews zu ARGUS/MOSHQUITO/XIOM (anläßlich des dreißigjährigen Jubiläums der Sachsen sprachen wir ausführlich mit ehemaligen und aktuellen Musikern), GORILLA MONSOON, METALL (zur Wiedervereinigung der Berliner), MUSICAL MASSACRE (haben sich auch wieder zusammengerauft), POKER (Andreas Hartung berichtet über die alten Zeiten), PURGATORY (zum zwanzigjährigen Jubiläum der Nossener) und RISING STORM. Dazu gibt es noch einen Bericht von der BIEST-Ausstellung in Ludwigsfelde sowie die obligatorischen Rubriken "IM Ostmetal informiert" und "Relikte aus der Rumpelkammer".
 
Eisenblatt Nr.10

EISENBLATT #10 vom Mai 2013

In der zehnten Ausgabe des "Eisenblattes" erwarten Euch Interviews mit Frank Lawrenz (ein ausführliches Gespräch über BIEST zu DDR-Zeiten), Falk von der Leipziger Band BITCHHAMMER, Simon Mengs und den Jungs von DESERTED FEAR, Dirk Heiländer (er läßt die Geschichte seiner Band FATAL EMBRACE ausführlich Revue passieren), Maik Weichert (er erzählt uns alles Wissenswerte über seine Band HEAVEN SHALL BURN) und Grützer von KALI YUGA. Dazu gibt es jede Menge Besprechungen von Ostmetal-Tonträgern in der "Rumpelkammer"-Rubrik.
 
Eisenblatt Nr.09

EISENBLATT #09 vom Oktober 2012

Die neunte "Eisenblatt" enthält neben den obligatorischen Rubriken auch wieder jeweils eine Folge des "Schwarzen Kanals - Ostmetal-Fans berichten von der Front" und der "Akten-Einsicht - fünf Fragen an Ostmetal-Musiker". Dazu kommt noch ein Artikel über den Thrash Metal in der DDR sowie Interviews mit Peter Langforth von ALPHA TIGER, Thomas "Rose" Rosanski (der bei BADBOY, COBRA und FOUR ROSES gespielt hat bzw. spielt), Thomas Schwalowsky von DEFCON, Karsten Palitschka von DIE VORBOTEN, den Jungs von FELSENFEST bzw. CRYSTAL PALACE (Jürgen Hegner, Jens-Uwe Strutz, Ralf Jaschob und Frank Köhler), Norbert Schmidt (mit Anekdoten zu JOCO DEV und FORMEL 1), Ralf Klein von MACBETH und Clemens Thieke von STRYDEGOR.
 
Eisenblatt Nr.08

EISENBLATT #08 vom Februar 2012 (ausverkauft - Ansicht als PDF-Datei)

Die achte Ausgabe des "Eisenblattes" enthält neben den obligatorischen Rubriken eine weitere Folge von "Akten-Einsicht - Fünf Fragen an Ostmetal-Musiker", die diesmal ausschließlich (und ausführlich) von Matthias Hopke bestritten wird. Dazu gibt es noch Interviews mit Frank Eichhorn (über sein Leben als Sänger der Bands ROCKET, MEPHISTO, COBRA, VANTOM und LOVE GUN), DRITTE WAHL (Gunnar läßt die Geschichte der Rostocker Revue passieren), KNORKATOR (Alf Ator und Buzz Dee äußern sich zur Reunion), PRANK (Peter Schmidt stellt seine Thrash-Band vor), SAPID STEEL (Andrè "Rudi" Nebel informiert über den Werdegang der Chemnitzer Rocker) sowie TANTRUM (Matthias Wieworra, Marco Ritter und Gerald Maak berichten anekdotenreich von früher).
 
Eisenblatt Nr.07

EISENBLATT #07 vom Mai 2011 (ausverkauft - Ansicht als PDF-Datei)

In der siebten Ausgabe unseres kleinen Fanzines erwarten Euch Interviews zu B.O.R.N. (Hendrik "Ille" Ilgner erinnert sich), MALEDICTIVE PIGS (Ronny Andrich beantwortete unsere Fragen), PURGATORY (Renè Kögel berichtet aber auch über BLODDBATH und MUSICAL MASSACRE), RADIATION DUST (Michael "Michbert" Albert rollt die Geschichte der Ronneburger auf), ROCHUS (Hans-Ulrich Wilke erzählt anekdotenreich), SPLITTING SOCIETY (die Berliner Death Metaller stellen ihre Band vor) und VENENA (Uwe Sokatsch läßt die Bandgeschichte Revue passieren). Dazu kommen noch die Rubriken "Der Schwarze Kanal - Ostmetal-Fans berichten von der Front", "Akten-Einsicht - Fünf Fragen an Ostmetal-Musiker" sowie die obligatorischen Rubriken.
 
Eisenblatt Nr.06

EISENBLATT #06 vom August 2010 (ausverkauft - Ansicht als PDF-Datei)

Die sechste Ausgabe des "Zentralorgans für Heavy Metal in Ostdeutschland" enthält neben den obligatorischen Rubriken eine weitere Folge von "Der Schwarze Kanal - Ostmetal-Fans berichten von der Front" sowie die neue Rubrik "Akten-Einsicht - Fünf Fragen an Ostmetal-Musiker". Dazu gibt es noch Interviews zu LANZ BULLDOG (Sebastian Baur berichtet aber auch über KEKS und MCB), M.A.D./OVERLORD (Lutz Hommel spricht ausführlich über seine musikalische Laufbahn), MERLIN (ein historisches Interview von 1988), NEOCRACY (Renè Jauernik bringt uns auf den neuesten Stand), SATIN BLACK (Gitarrist Peter Langforth stellt uns die sächsische Band vor) und SPAWN (Gitarrist Olli beleuchtet für uns die Gechichte der Berliner Death Metaller).
 
Eisenblatt Nr.05

EISENBLATT #05 vom Februar 2010 (ausverkauft - Ansicht als PDF-Datei)

In der fünften Ausgabe des "Eisenblattes" gibt es Interviews zu BLITZZ (Flatsch läßt für uns die Bandgeschichte der Erfurter Band mit etlichen Anekdoten Revue passieren), CHARLIES CREW (Charlie Ludwig stellt uns seine Band vor), DEATHTRAP (Olaf Gerold berichtet über die kurze Geschichte der Freiberger Band), DISASTER K.F.W. ("Skelleton" schildert uns anekdotenreich die Geschichte der Weimarer Death Metaller), HARMONY DIES (Kay Mertens bringt uns auf den neuesten Stand), MCB (Gründungsmitglied Bernd Schilanski bringt die Wahrheit über die ersten Jahre der Ostmetal-Legende ans Licht), POWERAGE/SUPREMACY (Conny Wollek spricht über ihr Leben als Musikerin) und PRINZIP (Jürgen Matkowitz redet ausführlich über seine Hard Rock-Gruppe).
 
Eisenblatt Nr.04

EISENBLATT #04 vom September 2009 (ausverkauft - Ansicht als PDF-Datei)

Das vierte Ostmetal-Fanzine bietet wieder 60 Seiten und enthält neben den obligatorischen Rubriken "IM Ostmetal informiert" und "Relikte aus der Rumpelkammer" noch den zweiten Teil des "ABC des Ostmetals", indem weitere Begriffe aus DDR-Zeiten erklärt werden. Dazu kommen zwei historische Interviews mit BLACKOUT (aus dem Jahre 1988) und MCB (über die Schwimmbad-Aufnahmen 1986) sowie aufschlußreiche Gespräche mit den Musikern von GOLEM (über den letzten Longplayer der Band), HERCULES, LÖWENHERZ/MANOS (zum 25jährigen Jubiläum), MERLIN (über die Bandgeschichte mit vielen Anekdoten), MIND ODYSSEY (über die neuerlichen Aktivitäten der Berliner) und PANTHER (über die Bandgeschichte und ebenfalls mit vielen Anekdoten).
 
Eisenblatt Nr.03

EISENBLATT #03 vom März 2009 (ausverkauft - Ansicht als PDF-Datei)

Das dritte Heft umfaßt abermals 60 Seiten, jedoch hat sich die Bild-Qualität markant verbessert. Wir bieten Euch ausführliche Gespräche mit MACBETH (incl. allen Informationen zur im Juni erscheinenden Platte "Gotteskrieger"), mit VICKI VOMIT (er berichtet über seinen musikalischen Werdegang nach der Wende) und mit Dan Uhden, der seine Erinnerungen mit vielen Anekdoten gewürzt hat. Dazu kommen noch Interviews mit den Jungs von BERLUC, KNORKATOR und MEPHISTO sowie die gewohnten Rubriken "IM Ostmetal informiert", "Relikte aus der Rumpelkammer" und eine neue Rubrik namens "Der schwarze Kanal - Ostmetal-Fans berichten von der Front", in der Ostmetal-Fans über ihr Leben als Metaller in der DDR berichten.
 
Eisenblatt Nr.02

EISENBLATT #02 vom September 2008 (ausverkauft - Ansicht als PDF-Datei)

In der zweiten Ausgabe unseres kleinen Ostmetal-Fanzines findet Ihr umfangreiche Interviews zu PHARAO und POSTMORTEM, welche ausführlich auf die jeweilige Bandgeschichte eingehen, ein paar Anekdoten preisgeben und einen Ausblick in die Zukunft wagen. Desweiteren haben mit den Musikern von BLACKOUT, DARKLAND, DEPRESSIVE AGE, DISASTER AREA und METALL geredet sowie zwei ostdeutschen Musikerinnen über ihre Bands und Projekte zu Wort kommen lassen. Die beiden unverzichtbaren Rubriken "IM Ostmetal informiert" und "Relikte aus der Rumpelkammer" sind auch wieder mit dabei, jedoch haben zwei geplante Beiträge nicht mehr in die 60 Seiten gepaßt und werden dann im nächsten Heft nachgereicht.
 
Eisenblatt Nr.01

EISENBLATT #01 vom April 2008 (ausverkauft - Ansicht als PDF-Datei)

Unser Premieren-Heft beinhaltet einen ausführlichen Artikel zum "Heavy Metal in der DDR" (eine Abhandlung über die Geschichte des Ostmetals) und einen Bericht von der FORMEL 1-Platten-Übergabe in Berlin, den wir mit kurzen Statements der Musiker garniert haben. Desweiteren haben wir noch Interviews mit Musikern von HARDZROCK, MOSHQUITO, PANDEA, RÜBEZAHL, THRASH ATTACK und VANTOM geführt und dazu den ersten Teil des "Ostmetal-ABC's" (Erklärung von Begriffen aus DDR-Zeiten) gepackt. Schließlich haben wir noch die Rubriken "IM Ostmetal informiert" (Nachrichten & Neuigkeiten aus der Ostmetal-Szene) und "Relikte aus der Rumpelkammer" (Besprechung von Ostmetal-Tonträgern) installiert und kommen damit auf 52 prall gefüllte Seiten.
 
  ZURÜCK STARTSEITE WEITER